Bio-Flachs

Der Anbau

Leinenstoffe sind aus der Bastfaser Flachs hergestellt. Die Flachspflanze gedeiht am besten im maritimen Klima, da sie gleichermaßen auf Sonne und Niederschlag angewiesen ist. Die Pflanze ist wenig anspruchsvoll im Anbau. Trotzdem werden auch beim konventionellen Anbau, im Vergleich zum kontrolliertem ökologischen Flachsanbau, Pestiziden eingesetzt. Deswegen setzten wir hier auf nachhaltigen Anbau und nach Möglichkeit Bio-Fasern.

Die Ernte

Der Aufwand der während des Anbaus eingespart wird findet sich allerdings in dem aufwändigen Ernteprozess wieder. Denn die Faser, die aus dem Stängel der Pflanze gewonnen wird, muss zunächst im Wasser oder auf den Feldern verrotten – bevor sich die Fasern herausfiltern lassen.

Die „kühle Faser“

Leinen hat viele positive Eigenschaften, die diese Faser im Vergleich zu anderen natürlichen Fasern herausstechen lässt: zum Beispiel das sie kühlt und luftdurchlässig ist. Sie ist somit die angenehmste Faser für sommerliche Temperaturen. Zudem ist sie hitzebeständig, robust und zieht keinerlei Schmutz und Staub an.

Der Lebenszyklus

Die natürliche Cellulose-Faser Leinen ist besonders strapazierfähig und daher eine Faser mit einem langen Lebenszyklus.